Anmeldung

Rennbericht Essenbach 2005

Am 17.04.2005 fand der erste Lauf zur Südbayerischen Motocross-Meisterschaft in Essenbach statt. Der eigentliche Termin 9./10.04.2005 musste wegen schlechter Wetterbedingungen kurzfristig abgesagt werden. Der Wettergott sollte es gut mit uns meinen und ließ es am Sonntag nicht regnen. Trotz Verschiebung des Termins, waren 150 Starter in Essenbach. Leider konnte der Lauf nicht zur bayerischen Meisterschaft wegen der Terminverschiebung gewertet werden. Es war aber auch gleichzeitig ein Lauf zur ADAC –Jugend- und ein Lauf zur ADAC -Clubsportmeisterschaft. In den Klassen 1 bis 8 sind in diesem Jahr insgesamt 207 Fahrer eingeschrieben. Mit unserem Vorstand Jürgen als Sprecher waren auch noch 12 - Fahrer des MC-Saal auf alle Klassen verteilt am Start.

In der Klasse 1 bis 50ccm waren 6-Fahrer von insgesamt leider nur 7 eingeschriebenen Fahrern am Start. Christoph Nirschl bestreitet in diesem Jahr seine erste Rennsaison und belegt den sehr guten 4. Platz nach zwei Läufen. Leider kam er im zweiten Lauf zu Sturz, sonst hätte er sogar einen Platz auf dem Treppchen eingenommen.

In der Klasse 2 bis 65ccm waren 14 Starter von insgesamt 19 eingeschriebenen Fahrern. Laura Soller hatte nach Ihrem Umstieg aus der Klasse 1 einen bravorösen Einstieg in der Klasse 2 . Sie belegte einen guten 10. Platz als einziges Mädchen in dieser Klasse.

In der Klasse 3 waren 14 von 24 eingeschriebenen Fahrern am Start. Maximilian Hösl belegte den 14. Platz. Auch er musste altersbedingt die Klasse wechseln. Fabian Pleyer war leider verletzungsbedingt nicht am Start. Wie zu vermuten wäre, hat er sich aber nicht beim Motocross verletzt. Er stand am Streckenrand und ärgerte sich maßlos.

In der Klasse 4 waren 28 von 37 eingeschriebenen Fahrern am Start. Diese Klasse wird in diesem Jahr wahrscheinlich die interessanteste Klasse sein, weil sie zum einen sehr stark besetzt ist und zum anderen die ganzen Cracks aus der Klasse 3 in die Klasse 4 gewechselt haben.

Mathias Steinberger belegte in der Klasse 4 insgesamt den hervorragenden 2. Platz und musste sich im ersten Lauf nur Marvin Knörle und Thomas Madarasz und im zweiten nur Marvin Knörle geschlagen geben. Böse Zungen behaupten, dass Mathias als Abstauber in dieser Klasse fährt. Das stimmt nicht. Er fährt seit seinem 6-Lebensjahr Rennen und hat sich seitdem nach oben gekämpft. Das ist halt jetzt seine letzte Chance in der Jugendklasse und die sollte ihm meiner Meinung auch gegönnt werden. Andere haben halt die Lehrjahre noch vor sich und werden es dann auch irgendwann schaffen. Punktum!!

Herzlichen Glückwunsch an Thomas M. der am Sonntag seinen 18. Geburtstag feiern durfte.

Auch Dominik Pleyer musste von der Klasse 3 in die Klasse 4 altersbedingt wechseln. Aber er hat den Wechsel in seinem ersten Rennen dieser Klasse hervorragend mit einem Gesamt 6. Platz gemeistert. Ihm und auch seinem Dad wäre es wahrscheinlich auch lieber, wenn Mathias in einer anderen Klasse fahren würde, möchte ich mal so behaupten.

In der Klasse 5 waren auch so ca. 25 Fahrer von 31 eingeschriebenen Fahrern am Start. Daniel Ipfelkofer wurde Gesamt zweiter. Er hatte leider im ersten Lauf Pech und musste beim Start als letzter nach Startcrash das Rennen aufnehmen, nachdem es seinen Vereinskameraden Weiss Benjamin in der Startkurve mit zerlegt hat. Er konnte dann aber trotzdem nach einer hervorragenden Aufholjagd noch auf den 4. Platz nach vorne fahren. Im zweiten Lauf belegte er dann den hervorragenden 2. Platz, hinter Kinskofer Franz was dann eben noch Platz 2 Gesamt für Ihn bedeutete.

Auch Ziegler Benedikt startete in dieser Klasse und konnte den 15. Platz einfahren. Weiß Benjamin war auch in dieser Klasse vertreten und hatte wie vorher bei Daniel schon angesprochen einen Startcrash. Dem nicht genug, als dass er dann während des 1. Laufes auf der Zielgeraden auch noch einen spektakulären Unfall vor der Nase unseres Vorstandes hinzauberte. Zum Glück ist nur das Motorrad hinüber.

In den Klassen 7+8 welche zusammengelegt wurden waren auch ca. 25 von 46 eingeschriebenen Fahrern am Start. Franz Reithmeier und Franz-Josef belegten beide den 5. Platz. Ludwig unser ältester Senior schlug sich auch sehr wacker, die Platzierung stand bei Redaktionsschluss aber noch nicht fest. Einen Teil der Bilder sind im Moment auf der MX-Südbayern Seite bereits eingestellt.

Mit sportlichem Gruss

Alois

Suche

Streckenzustand

Bitte beachten:

Viele Steine !

 

Sommer-Öffnungszeiten:
 
Donnerstag: 16:00 - 19:00
Freitag: 16:00 - 18:30
Samstag:
9:00 - 12:00
13:00 - 16:00

 

Kein Fahrbetrieb an Feiertagen.

Wetter