Anmeldung

Schlammschlacht Zeilarn 13.06.2004

Am 13.06.2004 fand in Zeilarn der fünfte Lauf zur Südbayerischen Meisterschaft statt.
Für den MC-Saal sollte es ein allgemein nicht so gutes Wochenende sein.

Die Strecke war am Vormittag unfahrbar, wegen Schlamm. Der Aufruf zum freien Training interessierte nur die Lautsprecher. Die Fahrer zeigten keinerlei Reaktion (meines Wissens) außer die Klasse 50ccm, die aber ausserhalb der regulären Strecke fuhren und nur zum Teil die eigentliche Strecke überqueren mußten.

Keiner wollte der Erste auf der Strecke sein. Der MC-Zeilarn hatte am Samstag noch ein Endurorennen auf der Strecke veranstaltet und das ist wohl ein Fehler gewesen.

Kein Vorwurf an den MC-Zeilarn, denn für den Schlamm konnten sie nichts, aber Respekt für die Veranstaltung selbst. Sie hatten sich wohl etwas von unserer Veranstaltung abgeschaut und dazugelernt. Sie waren exakt -wie auch wir um 18.30 Uhr mit der Veranstaltung fertig und zogen die Siegerehrung der Klassen 1-3 nach Abschluss derer vor. Glückwunsch!!!

Vielleicht hätten Sie aber trotzdem noch etwas an der Strecke tun können!

In der Klasse 50 ccm startete Laura Soller und belegte den insgesamt 5. Platz nach Sturz, ich glaube im zweiten Lauf.

In der Klasse 65 ccm startete Maxi Hösel und Fabian Pleyer. Maxi belegte den insgesamt 16. Platz von insgesamt 22 Startern. Fabian belegte den respektvollen einzigen guten Platz aller Teilnehmer des MC-Saal, nämlich Platz drei.

Dominik Pleyer belegte auch einen guten insgesamt fünften Platz nach Stürzen im ersten Lauf in der Klasse bis 85 ccm.

In der Klasse 5 starteten Daniel Ipfelkofer und Benedikt Ziegler. Die Ergebnisse bitte nach Bekanntgabe im Internet derHomepage MC-Saal nachlesen. Daniel`s Übermut bestrafte ihn im zweiten Lauf, nachdem er zu Anfang des Rennens unbedingt den Zweitplazierten an der einzig unmöglichen Stelle überholen wollte. Er verursachte dabei den Sturz der vor ihm plazierten und auch seinen. Die anderen beiden konnten die Fahrt wieder aufnehmen, er aber nicht, da sein Mopped nicht mehr anspringen wollte (vielleicht war es auch beleidigt). Benedikt hatte auch seine Probleme mit der Strecke und küsste einige male den Schlammboden. Meines Wissens verzichtete er dann gänzlich auf den zweiten Lauf.

In der Klasse 6 startete Mathias Steinberger und auch er hatte seine Probleme. Nach zwei jeweils sehr guten Start`s stürzte er im ersten Lauf an einem Table, nachdem der Drittplazierte ihn am Table überholen wollte. Das ganze Feld überholte ihn dabei und bis er dann das Sch…haus (angeblich liegt es am Motorrad) endlich wieder zu laufen bekommen hatte, war das Feld bereits zweimal an ihn vorbei. Im zweiten Lauf war er zwar achter in der ersten Kurve, kam aber bereits als zweiter aus der ersten Runde und hatte Reichweite zum ersten. Es sollte nicht sein und er bremste das ...(keine Wiederholung) aus. Auch diesmal dauerte es über eine Runde, bis das MOTORRAD wieder lief. Ein paar Punkte sollten es aber trotz alledem geworden sein. Vielleicht findet sich ja ein Sponsor, der ihm eine Kurbel oder einen Anlasser spendiert!!!!!

In der Klasse 7 und 8 starteten Franz-Josef Mayer, Franz Reithmeyer, Ludwig Soller, Markus Pleyer und Günther Kraus. Auch diese Platzierungen bitte im Internet nach Bekanntgabe nachlesen. Nur soviel, Markus seine Bedüsung stimmte nicht, sie lief zu mager, und er Griff Gottseidank bei den Rennkommissaren nicht aufgefallen, zu einem Trick, der, wie sich später herausstellte, doch keine wesentlichen Vorteile brachte. Ich glaube auch, fast jeder der vorgenannten in dieser Klasse wollte unbedingt und hat auch Bekanntschaft mit dem Schlamm gemacht, gewollt oder nicht. Trotzdem waren vom MC-Saal sage und schreibe 12-Fahrer in Zeilarn am Start. Für manche soll dieses Wochenende wohl ganz schnell vergessen sein.

Und jetzt viel Spaß beim Schlammwaschen und kaputte Teile wechseln!

Alois

 

 

  • bild01
  • bild02
  • bild03
  • bild04
  • bild05
  • bild06
  • bild07
  • bild08
  • bild09
  • bild10
  • bild11
  • bild12
  • bild13
  • bild14
  • bild15
  • bild16
  • bild17
  • bild18
  • bild19
  • bild20
  • bild21
  • bild22
  • bild23

Simple Image Gallery Extended

Suche

Streckenzustand

Bitte beachten:

 

 

Sommer-Öffnungszeiten:

Donnerstag: 16:00 - 19:00

Freitag: 16:00 - 18:30

Samstag: 9:00 - 12:00
&
13:00 - 16:00

Wetter