Anmeldung

Rennbericht Altenstadt

Am Wochenende 02,/03. Oktober fand der Endlauf in der Südbayerischen Motocross Meisterschaft in Altenstadt statt.

Am Samstag war die Jugend mit den Klassen 1-4 am Start.
Leider gibt es vom Samstag keine Fotos!

Laura Soller konnte zweimal den zweiten Platz einfahren und belegte somit im Tagesergebnis Platz zwei.
In der Gesamtwertung konnte sie mit dem sehr guten zweiten Platz in der Südbayerischen abschließen.
In der Gesamtwertung der bayerischen Meisterschaft belegt Sie Platz 4.
Sie muss, ihrem Alter entsprechend im nächsten Jahr in die Klasse 2 umsteigen.

Maximilian Hösl fuhr in der Klasse 2 im ersten Lauf auf Platz 8 und im zweiten Lauf auf Platz 6, was in der Tageswertung Platz 7 für ihn bedeutete.
Für die Gesamtwertung in der Südbayerischen reicht es für Maximilian in seiner erst zweiten Rennsaison für den guten elften Platz von insgesamt 25 eingeschriebenen Fahrern und den 24. Platz von 57 eingeschriebenen Fahrern in der bayerischen.

Nun aber zu Fabian Pleyer. Der konnte mit seinen beiden 2. Plätzen den zweiten Platz auch in der Tageswertung einfahren.
Das Ergebnis aber reichte um auch die dritte Meisterschaft zu gewinnen.
Somit ist er

  • Südbayerischer Motocross Meister
  • Bayerischer Meister und
  • ADAC Jugend Meister der Klasse 2 bis 65 ccm



Jetzt soll noch mal einer sagen, dass hauptsächlich das Material entscheidend sei!
Die Leistung, die Fabian erbracht hat, war einzig und allein sein fahrerisches Können, denn mit seinem Motorrad, von manchen als Schrott belächelt, hätten andere bestimmt keinen Blumentopf gewinnen können.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an FABIAN !!!!!!

Auch Maximilian und Fabian müssen im nächsten Jahr altersbedingt in die nächste Klasse hier Klasse 3 - 85ccm wechseln.

Dominik belegte im ersten Lauf Platz 8, nachdem sich ein Trassierband in der Bremse festsetzte und er fast keine Bremswirkung mehr hatte.
Im zweiten Lauf belegte er nach einem schlechten Start doch noch Platz fünf und konnte in der Tageswertung den 6. Platz einfahren.
Er kann somit den fünften Platz in der Gesamtwertung der Südbayerischen behalten und belegt in der bayerischen Wertung den sehr guten zweiten Platz in seiner Klasse.

Am Sonntag waren dann bei herrlichem Wetter die Klassen 5 bis 8 an der Reihe.

Sah man in der Klasse 6 die Fahrer, welche vor Mathias Steinberger in Altenstadt ins Ziel gefahren sind, kann man mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein.
Im ersten Lauf wurde er 4. hinter einem überragenden Schweizer Gastfahrer, Siegfried Kinskofer und Helmut Jung.
Im zweiten Lauf musste er auch noch Jörg Schlichter den Vortritt lassen und wurde fünfter. Das reichte für den vierten Platz in der Tageswertung. Trotz vier, wegen Pokalveranstaltungen nicht gefahrener Rennen, konnte sich Mathias auf Platz 6 in der Gesamtwertung vorkämpfen.

In der Klasse 7 starteten Franz Reitmeier und Markus Pleyer.

Franz belegte im ersten Lauf den achten Platz und im zweiten Lauf nach einem heißen Fight mit Markus (siehe Fotos)den vierten Platz. In der Gesamtwertung sollte das den 7. Platz für ihn bedeuten.

Markus belegte im ersten Lauf den 4. Platz und im zweiten Lauf wie schon erwähnt nach heißem Fight mit Franz den fünften Platz.
(Ich hätte da ein Mäuslein im Helm von Markus sein wollen, um zu hören wie der geflucht hat, als er die gesamte Distanz hinter Franz herfahren musste, einige Male sogar neben ihm und auch vor ihm. Dann, nach dem Rennen, auch noch die Vorwürfe seiner Jungs!)
Insgesamt erreichte Markus in der Südbayerischen Meisterschaft den sechsten Platz.

In der Klasse 8 starteten Franz-Josef Meier und Ludwig Soller.
Franz-Josef hatte große Probleme mit seinen Gegnern, um insgesamt in der Tageswertung den 7. Platz einzufahren. Auch in der Gesamtwertung befindet sich Franz-Josef auf Platz sieben.

Ludwig hatte trotz Werksfahrwerk in Altenstadt seine Probleme, zumindest im ersten Lauf. Ich glaube, der müsste mal ein Motivationstraining mitmachen.
Er kam im ersten Lauf leider zweimal zu Sturz und durfte hinter Daniela ins Ziel fahren.
Der zweite Lauf begann mit einem guten Start und endete mit einem 10 Platz.
Insgesamt sollte das der 11. Platz für Ludwig sein.
In der Gesamtwertung reichte es leider nicht unter die prophezeiten ersten zehn Fahrer und er ist auf Platz elf zu finden. Halt! Genug gemeckert!
Ludwig ist unser ältester Fahrer in der Klasse 8. Soll diese Leistung, in dem Alter, erst einmal einer erbringen!
Ein Sonderpokal soll ihm sicher sein!!!!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH natürlich auch an LUDWIG!!

Resumee:
Die Leistungen der Fahrer des MC-Saal sind anerkennenswert.
In der Serie waren 220 Fahrer eingeschrieben. 16 Fahrer des MC-Saal nahmen an Lizenzrennen teil. Dabei wurde eine Klasse von uns gewonnen, drei Fahrer waren mindestens unter den ersten fünf zu finden und sechs weitere Fahrer waren mindestens unter den ersten zehn zu finden.

Unsere Jugend wird bestimmt nicht auf dumme Gedanken kommen, da sie dazu gar keine Zeit haben.
Die Zukunft des Vereins ist auch gesichert, da schon die nächsten Jungen in den Startlöchern stehen, um vielleicht im nächsten Jahr auch schon Ihre ersten Rennen mit Lizenz zu bestreiten.

Die Saison ist für die meisten beendet und beginnt erst wieder im Frühjahr mit den ersten Trainingseinheiten im sonnigen Italien, sofern es bei uns - wetterbedingt - noch keine Möglichkeit zum Trainieren gibt. Selbstverständlich wird auch im Winter, falls das Wetter es erlaubt auf den Trainingsgeländen trainiert. Teils wird im Winter auch die Möglichkeit des Trainings in Hallen genutzt. Leider gibt es hierzu viel zu wenig Möglichkeiten und wenn, dann ist das immer mit sehr weiten Wegen und Kosten verbunden.

Sollte jemand ein Motorrad suchen, ist das jetzt eigentlich der beste Zeitpunkt, da viele ihre Motorräder jetzt verkaufen, um dann im Frühjahr auf neues Material umzusteigen. Auf der Home-Page des MC-Saal gibt es dazu verschiedene Links und Seiten um evtl. an so ein Motorrad zu kommen.

Gratulation noch mal an alle Fahrer!!!


Alois Steinberger

 

  • bild01
  • bild02
  • bild03
  • bild04
  • bild05
  • bild06
  • bild07
  • bild08
  • bild09
  • bild10
  • bild11
  • bild12
  • bild13
  • bild14
  • bild15
  • bild16
  • bild17
  • bild18
  • bild19
  • bild20
  • bild21
  • bild22
  • bild23
  • bild24
  • bild25
  • bild26
  • bild27
  • bild28
  • bild29
  • bild30
  • bild31
  • bild32
  • bild33
  • bild34
  • bild35
  • bild36
  • bild37
  • bild38
  • bild39
  • bild40
  • bild41
  • bild42
  • bild43
  • bild44
  • bild45
  • bild46
  • bild47
  • bild48
  • bild49
  • bild50
  • bild51
  • bild52
  • bild53
  • bild54
  • bild55
  • bild56
  • bild57
  • bild58
  • bild59
  • bild60

Simple Image Gallery Extended

Suche

Streckenzustand

Bitte beachten:

Viele Steine !

 

Sommer-Öffnungszeiten:
 
Donnerstag: 16:00 - 19:00
Freitag: 16:00 - 18:30
Samstag:
9:00 - 12:00
13:00 - 16:00

 

Kein Fahrbetrieb an Feiertagen.

Wetter