Anmeldung

Pegnitz und Freising 05.07. und 06.07.2003

Am 06.07.2003 fand am Flughafen in Freising ein Lauf zur Südbayerischen Meisterschaft statt. Sage und schreibe 40 Vereinsmitglieder des MC-Saal waren in Freising. Es waren 14 Fahrer des MC-Saal vertreten. Ein Bilderbuchwetter und unser Vorstand als Sprecher sorgten für eine reibungslose Veranstaltung, welche zwar durch einen katastrophalen Unfall von Daniel Ipfelkofer überschattet war, der an einem Table so heftig abstieg, dass Verdacht auf Beckenbruch und innere Verletzungen attestiert wurden. Was sich aber Gott sei dank bei der Untersuchung im Krankenhaus als eher harmlose Prellungen herausstellte. Nun zu den Läufen. In der Klasse 50 ccm sollte Laura heute kein Glück haben. Im ersten Lauf war Sie so gut auf dem dritten oder vierten Platz dabei, wurde aber dann durch Sturz wieder zurückgeworfen. Im zweiten Lauf hatte Sie dann am Start einen katastrophalen Überschlag, setzte aber dann ihre Fahrt wieder fort. Beim nächsten mal läuft´s besser! In der Klasse bis 65 ccm waren Fabian und Maximilian vertreten. Mit einem phänomenalen ersten Lauf als Sieger von über dreißig Startern, kann man Fabian nur gratulieren. Den zweiten Lauf hat er zwar nicht gewonnen, aber der war umso spektakulärer, da Platz zwei heiß umkämpft war und er ihn sich immer wieder mit spektakulären Fahrmanövern zurückeroberte. Am Schluß wurde er zweiter, insgesamt aber trotzdem noch erster, da der Sieger Frank im ersten Lauf nur vierter war. Maximilian wurde im ersten und zweiten Lauf jeweils 21. auch diese ein hervorragendes Rennergebnis, da es für ihn ja die erste Rennsaison ist. In der Klasse 125 ccm waren mit Mathias, Benjamin, Michelle und Daniel 31 Starter im Feld. Mathias war von Anfang an zweiter hinter Thomas Madarasz, Daniel war auch auf dem hervorragenden vierten Platz vertreten. Benjamin war 20. und Michelle 24. Im zweiten Lauf wieder das gleiche Spiel von Mathias auf dem zweiten Platz. Daniel hatte dann im Schlussdrittel seinen katastrophalen Sturz und fiel aus. Wie sich am Abend herausstellte haben sich die Verletzungen zum Glück nur als Prellungen und Abschürfungen bestätigt. Benjamin wurde im zweiten Lauf 18. und Michelle wieder 24. In der Viertaktklasse waren Franz Reithmeier, David Schröter und Benjamin Ziegler vertreten. Franz hatte wie immer eine guten Start und führte im ersten Lauf. Sollte dann aber nur vierter werden. David wurde 11. und Benjamin 19. Im zweiten Lauf wurde Franz wieder vierter David 11. und Benjamin fiel aus. In der Klasse der Senioren waren Ludwig Soller, Günther Starck und Franz-Josef Meier vertreten. Ludwig wurde im erten Lauf 16. Günther 14. und Franz Josef 12. Im zweiten Lauf tauschten dann Ludwig und Günther die Plätze und Franz Josef wurde 9. Somit wurde Ludwig insgesamt 14., Günther 16. und Franz-Josef insgesamt 10. Pegnitz: Der Tag zuvor in Pegnitz, ein Lauf zur bayerischen Meisterschaft wird mir lange in düsterer Erinnerung bleiben. Im ersten Lauf musste Mathias auf Platz drei liegend, mit Benzinmangel in der letzten Runde 4 Kurven vor dem Ziel aufgeben. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich mich in den A... gebissen. Es war meine Schuld und ich möchte mich hiermit auch in aller Form bei meinem Sohn Mathias entschuldigen. Ich hoffe er wird mir noch einmal verzeihen. Aufgrund der vorherigen Ereignisse, reichte es im zweiten Lauf "nur" zu Platz sieben. Das Wetter und folglich dann die Streckenverhältnisse hatten das ihrige getan. Aber Toi Toi , keine Verletzungen und Defekte, trotz KTM. Fabian hatte leider auch Pech. Er musste wegen technischen Problemen aufgeben. Er hatte immer Probleme mit Gashängern. Er konnte (durfte) dann folglich auch seinen zweiten Lauf nicht fahren.

Alois

 

  • bild01
  • bild02
  • bild03
  • bild04
  • bild05
  • bild06
  • bild07
  • bild08
  • bild09
  • bild10
  • bild11
  • bild12
  • bild13
  • bild14
  • bild15
  • bild16
  • bild17
  • bild18
  • bild19
  • bild20
  • bild21
  • bild22
  • bild23
  • bild24
  • bild25
  • bild26
  • bild27
  • bild28
  • bild29
  • bild30

Simple Image Gallery Extended

Suche

Streckenzustand

Bitte beachten:

 

 

Sommer-Öffnungszeiten:

Donnerstag: 16:00 - 19:00

Freitag: 16:00 - 18:30

Samstag: 9:00 - 12:00
&
13:00 - 16:00

Wetter