Anmeldung

Der MC-Saal stellt sich vor

Der Motorsport-Club-Saal ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der seinen Satzungszweck insbesondere durch das Ermöglichen motorsportlicher Betätigung verwirklicht. (Bereitstellung und Unterhaltung eines Trainingsgeländes, Vereinsmeisterschaften, Veranstaltung von Motocross-Rennen u.ä.)

Unser Schwerpunkt liegt also wie gesagt im Motorrad-Geländesport.
Das heißt aber nicht, daß wir nur auf Motocross fixiert sind!

Lange Jahre beteiligte sich der MCS an der Streckensicherung der "Int. 3-Städte-Rallye" und veranstaltete Orentierungsfahrten sowie Wagengeschicklichkeits-Veranstaltungen. Alljährlich wird eine anspruchsvolle Motorradausfahrt von und für unsere Biker organisiert.

Vereinsausflüge (nicht nur zu Motorsportveranstaltungen), Wanderungen, Kegelabende usw. lassen auch unsere passiven Mitglieder auf ihre Kosten kommen.

Das Filetstück sind freilich unsere Aktivitäten im Motocross:
  • Das Clubsport-Motocross im Rahmen der Niederbayern-Serie
  • Vier Läufe zur Clubmeisterschaft
  • Drei-Stunden-Crossduro


Soviel zum Vereinsangebot - daß wir damit nicht so ganz schief liegen, beweist uns unsere ständig steigende

Mitgliederzahl von über 300 Personen.

History

Die Ursprünge des MC gehen bis Mitte der 60er Jahre zurück.
Einige noch sehr junge Motorradfans, alle noch nicht einmal im Besitz eines Führerscheins, entdeckten die alte aufgelassene Kiesgrube hinter dem Stadion in der Heide.

Immer auf der Hut vor verständnislosen Erwachsenen und der Polizei, sammelte man erste Fahreindrücke im Sattel von wahren Sauriern der Motorradgeschichte.
Das Herz könnte einem bluten, denkt man an das eine oder andere Prachtexemplar der Marken NSU, DKW, Triumph, Ardie, Horex, Viktoria, Adler und wie sie alle hießen, die dabei mitsamt unzähligen Hosen und Schuhen restlos verschlissen wurden.

Mit zunehmendem Alter und mit dem heißersehnten Führerschein in der Tasche, konnte man die Heimlichkeit der "Grube" verlassen. Es wuchs langsam Gras über die ausgefahrenen Pfade.

Doch dann ging alles Schlag auf Schlag.
Einer nach dem anderen, die zugegebenermaßen zu schnell unterwegs waren, wurde von unachtsamen oder überforderten Verkehrsteilnehmern "vom Bock runtergeholt".

Irgendwie besann man sich an die herrlich unbeschwerten Grubenzeiten zurück:
"ab ins Gelände - da gibt's keine Autos" war der Leitgedanke.
Tags drauf knatterte die erste KTM durch die gute alte Kiesgrube.

Es blieb nicht bei dieser Ersten, die Clique wurde immer größer und schon waren auch wieder Kids ohne Fürerschein da, aber gleich mit den Eltern, die die nagelneue Motocrossmaschine gesponsert hatten! (So ändern sich die Zeiten)

Jetzt war es natürlich naheliegend, endlich Nägel mit Köpfen zu machen und die ganze Sache auf die sicheren Beine der Legalität zu stellen.

Am 24. September 1977 war es dann soweit:

Die Geburtsstunde des Motorsport-Club-Saal hatte geschlagen!
Das Areal der Kiesgrube wurde gepachtet und ein Genehmigungsverfahren beim Landratsamt wurde eingeleitet. Dort war man nicht so ganz unglücklich über den jungen Verein, hoffte man doch zurecht, das "wilde Fahren in Wald und Flur" einzudämmen.

Dann ging es stetig aufwärts mit unserem Club. Um alles was in den folgenden Jahren gelaufen ist chronologisch aufzuführen, bräuchten wir wahrscheinlich einen eigenen Server.
Deshalb nur einige Streiflichter


1978: Es wurde erstmals in 4 Läufen die Clubmeisterschaft ausgefahren. Die Mitgliederzahl stieg auf 50 Personen, davon 20 aktive Fahrer.

1979: Da sich viele Mitglieder auch für den Automobilsport interessierten, wurde die Abteilung Autosport gegründet.

1980: Der MC-Saal veranstaltetete seine erste Orientierungsfahrt für Autos und richtet erstmals einen Lauf der Niederbayern-Serie im Motocross aus.

1981: Frühjahrs- und Herbstorientierungsfahrt für Autos. Erstmals beteiligten sich Clubmitglieder bei der Durchführung der Int. 3-Städte-Rallye - seither sind wir jedes Jahr dabei.

1982: Zweiradorientierungsfahrt mit Trial- und Motocrossprüfungen. Wegen des großen Erfolges führten wir im November für wetterfeste Enduristen die "Eisbären-Ori" durch.

1983: Motorradfestival des MC-Saal mit Zweiradori, Stuntshows, Fallschirmspringern und Festzeltbetrieb mit den Soulfull Dynamics

1984: Busfahrten zur Motocross-WM in Schefflenz und zum Hallenmotocross nach München.

1985: Fahrradturnier an der Grund- und Hauptschule Saal; Veranstaltung eines Schlepperturniers in Bad Abbach

1986: Sicherheitstraining des ADAC auf dem Verkehrsübungsplatz des AC-Regensburg

1987: 10 Jahre MC-Saal - ein Grund zum Feiern!

1988: Wegen des großen Andrangs wurde das Fahrradturnier an zwei Tagen durchgeführt.

1989: Zur Instandsetzung des Trainingsgeländes wurde ein kleiner Raupenlader gekauft.

1990 Wiedereinstieg in die Niederbayernserie mit eigenem Rennen auf einem abgeernteten Feld (Stoppelcross) 60 Starter.

1991: Niederbayernserie-Motocross 90 Starter

1992: Niederbayernserie-Motocross 120 Starter

1993: Niederbayernserie-Motocross 144 Starter

1994: Niederbayernserie-Motocross 188 Starter!!

1995: Niederbayernserie-Motocross 182 Starter

1996: Niederbayernserie-Motocross 154 Starter

1997: Niederbayernserie-Motocross am 08.05.1997 in Kelheim/Thaldorf 149 Starter

1997: Als einer der ersten Motorsport-Clubs hat der MC-Saal eine eigene Homepage. Darum endet die Chronik hier und wird mit dem Archiv weitergeführt.

 

 

 

Suche

Streckenzustand

Bitte beachten:

 

 

 

Winter-Öffnungszeiten:

Donnerstag: 15:00 - 18:00

Freitag: 15:00 - 17:30

Samstag: 9:00 - 12:00
&
13:00 - 16:00

Wetter

WetterOnline
Das Wetter für
Saal